November 15

Morning Call (english)

Fx Strategies Call (mixed language)

Short Term Trading Strategies (english)

Important news for the day:
15 November, Tue. 9:00AM (GMT) German ZEW Economic Sentiment (Nov)

Crypto markets in turmoil
Not only has the recent meltdown of FTX caused trust to be taken away from the crypto space, but it also increased selling pressure on most tokens on the market. Bitcoin has traded several months now below the psychological USD 20.000 levels, and Ethereum was not able to climb beyond the level of USD 1.500. Since the selling pressure in stock markets has stopped to some extent, we might also get a rebound in cryptos, should negative headlines fade.

FED hikes
Vice Chair Lael Brainard stated that the FED might soon reduce their hike plan, following up with slower steps of rate increases. During a chat at Bloomberg’s Washington office Ms Brainard pointed out that the time might be right soon, and market participants expect that the Bank will move to a 50-basis points rate cycle. The statement followed after the US consumer price index showed some signs of easing last week, which could support some less hawkish signals by the FED now.

Market talk
The Dollar continues to weaken further into the week. With the EUR, GBP and AUD gearing up steam, we might also see stock markets returning higher as the risk appetite continues. As bond yields are still showing signs of weakening, we might also see precious metals heading to the upside. In particular, Silver might offer further upside momentum as it is climbing beyond the USD 22.00 level. Should this resistance be broken, we could see the metal rushing higher towards the USD 24.00 range.

  • EURNZD: we like to sell at 1.6834 (sell stop) with SL at 1.7030 and TP1: 1.6640, TP2: 1.6460

Tendencies in the markets:

  • Stock markets positive, USD weak, metals strong, oil weaker

 

 

 

Wichtige Neuigkeiten an diesem Tag:
15. November, Di. 10:00 Uhr    DE    ZEW-Konjunkturerwartungen (Nov)

Kryptomärkte in Aufruhr
Der jüngste Zusammenbruch von FTX hat nicht nur dazu geführt, dass dem Krypto-Raum das Vertrauen genommen wurde, sondern er hat auch den Verkaufsdruck auf die meisten Token auf dem Markt erhöht. Bitcoin wird nun seit mehreren Monaten unter dem psychologischen Niveau von 20.000 USD gehandelt, und Ethereum konnte nicht über das Niveau von 1.500 USD klettern. Da der Verkaufsdruck an den Aktienmärkten einigermaßen aufgehört hat, könnten wir auch bei Kryptos eine Erholung erleben, sollten die negativen Schlagzeilen nachlassen.

FED-Zinsanpassungen
Die stellvertretende Vorsitzende Lael Brainard erklärte, dass die FED ihren Zinserhöhungsplan bald reduzieren könnte, gefolgt von langsameren Schritten von Zinserhöhungen. Während eines Gesprächs im Bloomberg-Büro in Washington wies Frau Brainard darauf hin, dass die Zeit bald reif sein könnte und die Marktteilnehmer erwarten, dass die Bank zu einem Zinszyklus von 50 Basispunkten übergehen wird. Die Erklärung folgte, nachdem der US-Verbraucherpreisindex letzte Woche einige Anzeichen einer Lockerung zeigte, was jetzt einige weniger restriktive Signale der FED unterstützen könnte.

Marktgespräch
Der Dollar schwächt sich im Laufe der Woche weiter ab. Da der EUR, das GBP und der AUD Fahrt aufnehmen, könnten wir auch sehen, dass die Aktienmärkte steigen, da die Risikobereitschaft anhält. Da die Anleiherenditen immer noch Anzeichen einer Abschwächung zeigen, könnten wir auch sehen, dass Edelmetalle nach oben tendieren. Insbesondere Silber könnte weiteres Aufwärtsmomentum bieten, da es über die Marke von 22,00 USD kletterte. Sollte dieser Widerstand gebrochen werden, könnten wir sehen, wie das Metall höher in Richtung der USD 24,00-Spanne eilt.

  • EURNZD: wir wollen bei 1.6834 verkaufen (sell stop) mit SL bei 1.7030 und TP1: 1.6640, TP2: 1.6460

Tendenzen in Markt

  • Aktienmärkte positiv, USD schwach, Metalle stark, Öl schwächer

 

 

Tags:

Leave a Reply